Feuerwehr - Stadt schafft neuen Rettungssatz an

Thum.

Die Freiwillige Feuerwehr Herold erhält einen neuen Rettungssatz. Darüber haben die Thumer Stadträte in ihrer jüngsten Sitzung entschieden. Kämmerer Matthias Stopp berichtete in der Zusammenkunft, dass die Stadt einen Zuschuss von 18.000 Euro für die Wehren erhalten hat. Die Entscheidung war dann für den Rettungssatz mit Schere und Spreizer für die Herolder Wehr gefallen. Der Rettungssatz ist neu auf dem Markt und wird mit einem Akku betrieben. Dadurch verfügt er über deutliche Vorteile gegenüber einem herkömmlichen, hydraulisch betriebenen Gerät, zumal Hydraulik-Schläuche regelmäßig überprüft werden müssen. Der Rettungssatz kostet 21.300 Euro. Den Differenzbeitrag von 3200 Euro bezahlt die Stadt. (lomü)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...