Freiberg zahlt rund 15,2 Millionen Euro

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Die Stadt Freiberg muss dem Landkreis Mittelsachsen für das laufende Jahr rund 15,2 Millionen Euro an Kreisumlage überweisen. Obwohl der Umlagesatz von 30,5 auf 29,25 Prozent gesunken ist, muss die Bergstadt fast 440.000 Euro mehr als ursprünglich kalkuliert zahlen. Da aber deutlich weniger Geld für Personal ausgegeben werden musste, unter anderem aufgrund unbesetzter Stellen immerhin fast 1,1 Millionen Euro, kann Freiberg die Mehrkosten bei der Kreisumlage mühelos schultern. Darüber informierte Oberbürgermeister Sven Krüger (parteilos) jetzt im Stadtrat. (acr)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.