Funkmast erhält LTE-Technik

Rübenau.

Das Mobilfunknetz im Erzgebirge ist noch immer lückenhaft. Das betrifft besonders die LTE-Verfügbarkeit, die Handynutzer mit schneller Internetverbindung versorgt. Im Kammgebiet soll nun eine weitere LTE-Lücke geschlossen werden. Wie Marienbergs Oberbürgermeister André Heinrich (parteilos) im Technischen Ausschuss mitteilte, plant der Netzbetreiber O2 eine LTE-Erweiterung am Funkmast-Standort "Alte Bergschule" im Ortsteil Rübenau. (rickh)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.