Gemeinde ereilt unverhofft Geldsegen

Deutschneudorf.

Frohe Botschaft im Gemeinderat von Deutschneudorf: Die Gemeinde ereilt ein weiterer unverhoffter Geldsegen. Bürgermeisterin Claudia Kluge (FDP) teilte mit, dass die Kommune 157.000 Euro zusätzliche Steuern im Zuge der Arbeiten für die inzwischen fertiggestellte Gasdruckregel- und Messstation im Ort eingenommen hat. Die von Gascade errichtete Anlage ist Teil der neuen Opal-Leitung zur Ostsee. Bereits Ende vergangenen Jahres konnte die Bürgermeisterin verkünden, dass in Deutschneudorf keine Finanzlücke mehr klafft. Die verbesserte Finanzsituation ist allen voran auf zusätzliche Steuereinnahmen in Höhe von 200.000 Euro zurückzuführen, die die Gemeinde 2020 verzeichnete und auch in Zukunft so eingeplant werden könnten, sagte die Bürgermeisterin zur Entlastung des Haushalts. (rickh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.