Gemeinderat berät über Fehlbetrag

Schlüsselzuweisung vom Land hat Konsequenzen

Amtsberg.

In der ersten Sitzung nach der Sommerpause muss sich der Amtsberger Gemeinderat gleich mit einem "heißen" Thema befassen. "Beratung und Beschluss zum Erlass einer haushaltswirtschaftlichen Sperre" lautet einer der Punkte, die am Montagabend ab 19.30 Uhr im Generationenhaus Lebensbaum im Ortsteil Schlößchen auf der Tagesordnung stehen. Ganz so dramatisch, wie es zunächst klingt, ist die Lage laut Sylvio Krause allerdings nicht. Dem Bürgermeister zufolge geht es um einen Fehlbetrag im mittleren fünfstelligen Bereich.

"Wir haben vom Land knapp 50.000 Euro weniger an Schlüsselzuweisung erhalten als in unserem Haushalt eingeplant", erklärt Krause. Ähnliches sei in der Vergangenheit schon mehrfach passiert. Da sei der Haushalt einfach überarbeitet und angepasst worden, sofern die Mitteilung relativ früh bei der Gemeinde eintraf. Im August sei der Aufwand für solch einen Schritt allerdings zu hoch. Statt eines Nachtragshaushalt ist laut Krause nun eine vorübergehende Sperre die sinnvollere Lösung, um den Betrag auszugleichen. Möglichkeiten der Einsparung sieht er beispielsweise bei investiven Mitteln im Wohnungsbau. "Rein finanziell ist diese Situation aber kein Problem", betont der Bürgermeister: "Die Liquidität der Kommune ist vorhanden."


Dementsprechend gilt es für den Gemeinderat am Montag, sich mit weiteren wichtigen Themen zu befassen. Unter anderem sollen die Schwerpunkte erörtert werden, denen sich die Kommune in den Jahren 2019 bis 2024 widmen will. Außerdem geht es um die Erstellung einer Klarstellungs- und Ergänzungssatzung, die sich mit dem Baurecht im Ortsteil Dittersdorf befasst. Dort soll es ermöglicht werden, weitere Eigenheime zu bauen. "Wir wollen zwei Verfahren anschieben", kündigt Krause an. (anr)

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...