Getzen-Rodeo: Getriebe hat funktioniert

Die Veranstalter ziehen ein positives Fazit. Unterstützt von vielen Helfern, haben sie den Kraftakt gemeistert. Nun wollen die Grießbacher eine kreative Schaffenspause einlegen.

Grießbach.

Die Getzen-Pfanne ist abgekühlt. Und drei Tage nach dem Finale der World Enduro Super Series (Wess), das am Samstag erstmals in Grießbach über die Bühne gegangen war, hat auch Matthias Schubert wieder "Normaltemperatur". Es seien ungemein aufregende Tage gewesen. "Für mich und alle anderen aus der Truppe", sagt der zweite Chef des Getzen-Rodeo-Vereins. Als Ausrichter des Endlaufs der internationalen Serie haben die Grießbacher die Weltelite des Extrem-Endurosports und Tausende Zuschauer in das Erzgebirgsdorf geholt. Erst am Nachmittag, als die Rundenhatz im Getzen-Wald auf die Zielgerade einbog, sei die Anspannung dann wie weggeblasen gewesen, so der 44-jährige Anästhesie-Fachkrankenpfleger aus der Chemnitzer Frauenklinik.

"Es hat alles geklappt", nennt Schubert den Grund für die Erleichterung. Sicherheitskonzept, Ablauf, Versorgung und so weiter - jedes Rädchen im Getzen-Rodeo-Getriebe habe gegriffen, zieht der Veranstalter ein positives Fazit. Das sei in erster Linie auch der Verdienst der reichlich 500 Helfer, die vor und am Veranstaltungstag in dem Drebacher Ortsteil im Einsatz waren.

Etwa die Polizei, die auf der Scharfensteiner Straße den Verkehr regelte. Oder die Feuerwehren Grießbach, Großolbersdorf, Venusberg und Hopfgarten. Sie sorgten für einen reibungslosen Ablauf auf den Besucherparkplätzen, für Sicherheit an der Strecke und am Ziel für das leibliche Wohl der Zuschauer. "7000 Portionen haben wir verkauft", so Ortswehrleiter Uwe Müssig.

Zur Besucherzahl konnten die Veranstalter am gestrigen Dienstagnoch keine genauen Angaben machen. "Es waren mehrere Tausend da, darunter auch viele Kinder, die ja keinen Eintritt zahlen mussten", sagt Schubert. Fix ist dagegen, dass es 2020 kein Getzen-Rodeo geben wird. "Wie legen eine kreative Schaffenspause ein."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...