Getzenrodeo - Letzter Abschnitt heißt Kümmelschuss

Grießbach.

Die Entscheidung ist gefallen. Die letzte Passage des Getzenrodeos 2018 heißt "Kümmelschuss". "Unter den Einsendungen waren viele gute Vorschläge. Wir haben uns für ,Kümmelschuss' entschieden, das passt einfach am besten", sagte Falko Haase vom Getzenrodeo-Verein. Einsenderin war Sandy Rabenstein, die damit eine Eintrittskarte für das Extrem-Enduro am 21. Oktober in Grießbach gewonnen hat. Die Veranstalter und "Freie Presse" hatten Leser und Motorsportfans aufgerufen, Namensvorschläge für den neuen spektakulären Streckenabschnitt zu machen. Weitere Vorschläge waren unter anderem: der letzte Brocken, Kompott, Leinöl-Klippen, Heidelbeerbuckel, Steinpilzauflauf, Rachermootnpfannel, Brutzelrand, Erdäppelfeld und Ardäppelfald. Wie der Verein weiter mitteilte, wird es keinen Kartenvorverkauf geben. Haase: "Die Eintrittskarten werden am Veranstaltungstag vor Ort verkauft." (hd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...