Glosse: Bitte fahren Sie künftig SUV!

Die Erzgebirger sind spitze. Und das in allen Lebensbereichen. Zum Beispiel beim Backen leckerer Stollen, beim Aufstellen von Lichteln und natürlich beim Erfinden komischer Wörter. So wundert es nicht, dass sich dieser Tage Auswärtige fragen: Wie konnte ausgerechnet den Erzgebirgern das passieren?

In der offiziellen SUV-Rangliste hat die Region nur den 18. Platz belegt. 400 Landkreise und kreisfreie Städte nahmen teil. Damit sind zwar im Erzgebirge besonders viele der geländegängigen Fahrzeuge unterwegs - wobei SUV für "Superduper-Umherguck-Vehikel" steht. Allerdings sind es angesichts der Quote von 16,33 Prozent eben bundesweit längst nicht am meisten.

So fahren im Ranking-Gewinner Miesbach mehr SUV umher (Quote: 25,72 Prozent). Wer sich jetzt fragt: Was für'n Bach? Keine Sorge, muss man nicht kennen. Stadt in Oberbayern. Ursprung der Trachtenbewegung. Bekannt für Viehmärkte in der Oberlandhalle.

Das kann das Erzgebirge natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Daher an dieser Stelle die dringende Bitte: Bäcker, Lehrer, Wanderwegewarte, Angler, Gärtner, Dorfgauner, Pokémonzocker, Wolfsgegner, Pusteblumenpuster und wer auch immer: Kauft mehr SUV! Die Fahrzeuge sind wirklich super.

Gerade hierzulande sind SUV von enormen Vorteil. Der hochgelegene Fahrgastraum bietet dem Besitzer ein Höchstmaß an Sicherheit. So kann er bereits den Verkehr einsehen, obwohl er den vor sich liegenden Hügel noch gar nicht passiert hat. SUV lassen sich ohne Bücken beladen. Bei der besseren Hälfte am Abend um eine Rückenmassage betteln - unnötig. Klar, der Spritverbrauch ist hoch, aber das freut den amerikanischen Präsidenten und dessen Öl-Industrie.

Donald Trump hat sich im Übrigen gerade erkundigt, wie das Erzgebirge den Welterbe-Schutzstatus erlangt hat. Angesichts des Amtsenthebungsverfahrens möchte er selbst Welterbe werden. Aber das ist eine andere Geschichte.

Bleibt zu hoffen, dass zwischen Zankheide (Seiffen), Kettenhammer (Drebach) oder auch Kuchenhaus (Zschorlau) bald schon mehr SUV unterwegs sind. Denn, wie eingangs gesagt, die Erzgebirger sind spitze. In allen Bereichen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...