Gornauer Rat soll Auftrag vergeben

Gornau.

Den Auftrag für den Ausbau des nächsten Abschnittes der Chemnitzer Straße soll der Gornauer Gemeinderat am 24. Februar vergeben. Mit 1,026 Millionen Euro liege der günstigste Anbieter etwas unter der veranschlagten Summe von 1,1 Millionen Euro, sagte Thomas Hoyer vom Zschopauer Bauamt am Montag zur Ratssitzung. Nach der Submission stehen sieben Angebote zur Debatte. Baubeginn soll am 15. März sein. Davor ist eine Anwohnerversammlung geplant, so Hoyer. Im Zuge des Straßenbaues sollen Leerrohre für den Glasfaserausbau verlegt werden. Diese sollen bis an die Grundstücksgrenze reichen, um später nicht Fußweg und Straße aufgraben zu müssen. Ein Besucher, der selbst in der Branche tätig gewesen sei, bezweifelte, dass das funktioniert. Der Gemeinderat müsse sich in diesen Fragen auf die hoch bezahlten Planer verlassen, entgegnete Uwe Musch (BFWG). Der Ausbau der Chemnitzer Straße zwischen den Abzweigen Eisenstraße und Ringstraße gilt als eines der größten Bauvorhaben 2020 in Gornau. (mik)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.