Hohndorfer Kameraden haben von Notunterkunft die Nase voll

Die freiwillige Feuerwehr muss seit zwei Jahren mit einem Provisorium leben. Aus der Übergangslösung wurde ein Dauerzustand. Klamme Kassen setzen den Fortbestand der Truppe aufs Spiel.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...