Investitionen - Bauprojekte werden erst 2019 verwirklicht

Gelenau.

Der Ausbau des Rad- und Wirtschaftsweges Eisenstraße sowie die Einmündung der Neuen Straße in die Straße der Befreiung in Gelenau können erst im kommenden Jahr in Angriff genommen werden. Für beide Vorhaben, die mit Kosten von 592.000 beziehungsweise 320.000 Euro Bestandteil des Haushalts 2018 sind, hat die Kommune noch keine Fördermittel erhalten, berichtete Bürgermeister Knut Schreiter den Gemeinderäten. Das Geld sei zumindest angekündigt, so dass die Arbeiten im November/ Dezember ausgeschrieben werden könnten. (mb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...