Japanisch

Japanische Frauen sollen mit fast 86 Jahren die höchste Lebenserwartung haben. Wie sie das machen? Sie essen offenbar den Teller, die Schale oder die Sushi-Box nicht leer. Ein Teil ihres Geheimnisses: sich nie zu mehr als 80 Prozent satt essen. Das nennen sie "hara hachi bu". Was irgendwie nach Hatschi und Bubu machen klingt. Gemeint ist: Nach dem Essen sollte man noch ein bisschen Appetit auf mehr haben. Gute Idee. Das werde ich beherzigen, wenn die Schokolade ruft. Die ist nämlich schon wieder alle. Der Appetit allerdings nicht. Ein super Start in die japanische Weisheit. (em)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...