Jeep rasant auf dem Feld unterwegs

Ein 34-Jähriger wird verdächtigt, in Zöblitz auf dem Schnee umher gedriftet zu sein. Nun ermittelt die Polizei.

Zöblitz.

Rasant auf einem Feld in der Nähe der Straße Kirchsteig unterwegs gewesen ist der zunächst unbekannte Fahrer eines Jeeps in Zöblitz. Wie die Polizeidirektion Chemnitz am gestrigen Montag berichtet, hatte ein Zeuge den Geländewagen am Sonnabend gegen 19.30 Uhr beobachtet, der mit lautem Motorgeräusch an ihm vorbeifuhr. Danach hatte der Fahrer die Straße verlassen und seine rasante Fahrt auf dem angrenzenden Feld fortgesetzt.

Lautes Motoraufheulen und die drehenden Lichtkegel der Fahrzeugbeleuchtung ließen darauf schließen, dass der Fahrer mit seinem Wagen auf der Schneedecke driftete, so die Polizei. Im Anschluss beobachtete der Zeuge, dass das Fahrzeug unweit an einem Waldrand abgestellt worden war. Am Sonntag alarmierte der Zeuge die Polizei, da das beschriebene Fahrzeug unverändert am Feld stand und kein Fahrer in der Nähe zu sehen war.

Eine Überprüfung des Fahrzeugs führte zum Fahrer (34, deutsche Staatsangehörigkeit). Weitere Zeugenhinweise bestätigten die Nutzung des Geländewagens durch den 34-Jährigen. Der mutmaßliche Fahrer ist allerdings nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ein Versicherungsschutz für das Fahrzeug bestand ebenfalls nicht. Ungeachtet dessen nutzte er mit dem Jeep den öffentlichen Verkehrsraum, um auf das Feld zu gelangen.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Eine Sachbeschädigungsanzeige wegen des Driftens auf dem Feld wird außerdem von den Beamten geprüft.

Auch auf die Halterin kommen Ermittlungen zu: wegen Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen des gestatteten Verstoßes gegen das Pflichtversicherungs- gesetz. Sie kümmerte sich um den Abtransport des Fahrzeugs, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.