"Katze" und Wohnmobilstellplatz mit mehr Gästen

Gelenau verzeichnet im Gasthof steigende Einnahmen -Rund 100 Caravans legen am Freibad Pause ein

Gelenau.

Die Wiederbelebung des Gelenauer "Gasthofs zur Katze" inklusive der Außenarbeiten und der Parkplatzgestaltung haben sich gelohnt: Nachdem dort 2017 lediglich 156 Gäste 815 Nächte geschlafen hatten, wurde die "Katze" im Vorjahr von 292 Besuchern für 1069 Nächte gebucht. "Damit stiegen unsere Einnahmen von 8800 auf 21.000 Euro im vergangenen Jahr", bilanzierte Bürgermeister Knut Schreiter.

Auch am kleinen Wohnmobilstellplatz am Gelenauer Freibad legen immer häufiger Caravans eine zum Teil auch mehrtägige Pause ein. Nach der Einweihung im August 2017 hatten auf den sechs Parkflächen bis Jahresende 46 Fahrzeuge dort Station gemacht. Im Vorjahr verzeichnete die Gemeindeverwaltung 110 Wohnmobile, die 144 Nächte blieben. In diesem Jahr dürften es noch einige mehr werden, da bisher bereits knapp 100 Fahrzeuge gezählt wurden. Besucher aus ganz Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, Belgien, Italien und sogar Gäste aus Kalifornien, die sich auf Europatour befanden, haben in Gelenau gerastet, berichtete Knut Schreiter. (mb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...