Kia-Fahrer muss ausweichen

Zschopau.

Die Polizei ermittelt derzeit unter anderem wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und sucht Zeugen. Passiert war folgendes: Ein 38-Jähriger war am Sonnabend gegen 5.15 Uhr mit einem Kia auf der B 174 aus Richtung Chemnitz in Richtung Hohndorf unterwegs. Etwa einen Kilometer nach der Auffahrt Zschopau-Süd, in Höhe der Rasmussen-Villa, kam ihm ein bisher unbekannter, schwarzer Pkw entgegen. Dieses Fahrzeug soll ordnungswidrig über die doppelte Sperrlinie einen ebenfalls unbekannten Lkw überholt haben. Zudem soll der unbekannte Pkw Fernlicht eingeschaltet gehabt haben, sodass der 38-jährige Kia-Fahrer geblendet wurde. Letzterer lenkte nach rechts, um nicht mit dem Fahrzeug zu kollidieren. Dabei streifte der Kia auf einer Länge von etwa elf Metern die rechte Schutzplanke. Am Kia und der Schutzplanke entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2500 Euro. (bz)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.