Kinder bekommen an ihrem großen Tag jede Menge geboten

Der Park Waldkirchen ist am Samstag mit einem Kinderfest eingeweiht worden. Damit ging für die Beteiligten ein Traum in Erfüllung. Im November 2018 war der Park aus seinem Dornröschenschlaf erwacht, als 80 Freiwillige Wildwuchs beseitigten. Das Ziel des Vereins Landkult Waldkirchen: Am 1. Juni sollte Kindertag gefeiert werden. "Wir haben es geschafft, der Park ist sehr schön geworden und wir sind stolz auf uns", sagte Jacqueline Butter, Mitstreiterin der ersten Stunde. Zum Fest kamen viele Gäste, auch die Kirchgemeinde war beteiligt. Im Park waren Stationen zum Mitmachen aufgebaut. An der Slackline bewältigte die dreijährige Ella Thiele den Gang auf dem schmalen Kunstfaserband (linkes Foto), als sie von Schwester Frieda und Mutter Silke Thiele geführt wurde. Ein großes Kinderfest gab es in Krumhermersdorf. Auf dem alten Sportplatz hatten die Veranstalter Stationen aufgebaut, an denen sich die Kinder sportlich und kreativ betätigten. Organisiert wurde es vom Verein "De Schul", von der Landeskirchlichen Gemeinschaft und weiteren Vereinen. Im Zelt gab es Unterhaltung mit Sebastian Rochlitzer. Er ist Evangelist, Bauchredner und Jongleur. (Foto Mitte). Im Kulturpark Pockau hatte der Carnevalsclub (PCC) eingeladen. Hunderte kamen. Unter anderem am Wasserbombenzielwurf (rechts) konnte die Kinderolympiade absolviert werden. (dit/faso)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...