Kleine Schau erinnert an Werkshistorie

Alter Lageplan in Olbernhau zu sehen

Olbernhau.

In der ständigen Ausstellung im Kupferwarenlager der Saigerhütte in Olbernhau ist vom 17. Oktober bis 30. Dezember die kleine Sonderausstellung "Historischer Lageplan der Sächsischen Kupfer- und Messingwerke F. A. Lange vom 21. 04. 1928" zu sehen. Hintergrund: Am 5. März 1870 beschloss der Landtag den Verkauf der Hüttenanlage. Auf die Ausschreibung des Finanzministeriums meldeten sich drei Interessenten. Der Besitzer der "Argentanfabrik E. A. Geitner" in Auerhammer, Franz Adolph Lange, erhielt in einer Versteigerung am 14. Januar 1873 den Zuschlag. Das Werk hieß nun "Sächsische Kupfer- und Messingwerke F. A. Lange im Kupferhammer Grünthal". Das Werk Grünthal stellte unter anderem Kupfer, Messing, Tombak und Bronze in Blechen und Drähten her. 1947 wurden die "Sächsischen Blechwalzwerke Olbernhau" gegründet, der spätere VEB Blechwalzwerk Olbernhau. (bz)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.