Leserunde führt in die Welt des Barock

In Zschopau wird am Montag das Buch "Als Bach nach Dresden kam" vorgestellt

Zschopau.

Bei Tee, Gebäck und Kerzenschein findet am kommenden Montag nach einer längeren Pause wieder eine Leserunde in den Räumen der Kirchlichen Erwerbsloseninitiative Zschopau, Johannisstraße 58, statt. Das ausgewählte Buch von Ralf Günther, "Als Bach nach Dresden kam", führt ins 18. Jahrhundert zurück. Launig und mit der damaligen Zeit angepasstem Schreibstil entführe der Wahldresdner Ralf Günther in die musikalische Welt des Barock, heißt es in der Ankündigung. Und darum geht es: September 1717. Jean-Baptiste Volumier ist Direktor der französischen Hofkapelle Augusts des Starken. Als er hört, dass der skandalumwitterte Musiker Louis Marchand nach Dresden geholt werden soll, ist er besorgt. Wird Marchand ihm den Rang streitig machen? Volumier fasst einen Plan: ein Orgelduell, bei dem er Marchand gegen niemand Geringeren als Johann Sebastian Bach antreten lässt. Beginn der Leserunde ist 19 Uhr. (bz)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...