Letzter Feinschliff am Bebauungsplan

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In der neuen Siedlung "Waldblick" im Ortsteil Grießbach wird zwar bereits gebaut. An der dafür nötigen Satzung musste der Drebacher Gemeinderat aber noch etwas feilen.

Drebach.

Wo einst ein nie ganz fertig gewordenes Wohnheim aus DDR-Zeiten reichlich zwei Jahrzehnte lang das Ortsbild und den Blick auf den nahe gelegenen Wald trübte, entstehen nun Eigenheime. "Waldblick" heißt das neue Wohngebiet in Grießbach, das insgesamt 13 Parzellen umfasst und in dem bereits an mehreren Stellen Bagger im Einsatz sind. "Es ist schon länger so, dass gebaut werden kann", sagt Thomas Berger. Zugleich musste der Sachgebietsleiter der Drebacher Bauverwaltung in der jüngsten Gemeinderatssitzung aber noch einmal einen überarbeiteten Entwurf des dafür notwendigen Bebauungsplans erläutern.

Formelle Fehler hinsichtlich der Rechtsgrundlagen hatten die Kommune ebenso zu einer Überarbeitung gezwungen wie der fehlende Nachweis dafür, dass Wohnfläche benötigt wird. "Wir haben genügend Anmeldungen und Nachfragen. Damit ist der Nachweis in der Praxis erbracht", sagt Berger. Er geht davon aus, dass die nun vom Gemeinderat einstimmig beschlossene Satzung ausreicht, damit der Bebauungsplan endgültig in Kraft tritt. Zugleich betonte der Sachgebietsleiter aber auch, dass noch etwas Arbeit auf den Gemeinderat wartet. "Wir kommen nicht drum herum, uns mit älteren Ergänzungssatzungen zu beschäftigen", so Berger. Damit spielt er auf Pläne aus den 1990er-Jahren an, die Privatfläche im Randbereich von Grießbach für Wohnbebauung ausweisen. Diese könnten anderen Vorhaben im Wege stehen. "Wenn dort Reserven bestehen, wird es schwierig, neue Bauflächen auszuweisen", erklärt Berger, der deshalb dazu rät, sich in Kürze näher mit dem Thema zu beschäftigen.