Literarischer Wettbewerb im Park

Zschopau.

Mit einem Poetry-Slam geht diesen Sonntag im Zschopauer Park die Veranstaltungsreihe "An einem Sonntag im Juli" zu Ende. Dabei handelt es sich um einen literarischen Wettbewerb, bei dem Teilnehmer innerhalb weniger Minuten einen selbst geschriebenen Text vortragen. Das Publikum entscheidet, wer die beste Leistung erbracht hat. "Ab 16 Uhr werden vier Teilnehmer ihre Beiträge zum Besten geben", kündigt Mitorganisatorin Vanessa Thielemann von der Stadtverwaltung an. Neben zwei semi-professionellen Experten wagen sich auch zwei Neueinsteigerinnen aus Zschopau und Neuhausen auf die Bühne, auf der anschließend die Band "Zu spät aber entspannt" auftritt. "Das Wetter spielt hoffentlich auch mit", ergänzt Vanessa Thielemann, denn bei starkem Regen würde die Veranstaltung kurzfristig abgesagt. ( anr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.