Lokalspitze: Annäherung

Sterne strahlen derzeit nicht nur aus zahlreichen Wohnungs- und Schaufenstern sowie von der Dekoration auf vielen Balkonen, auch am Himmel tut sich was. In rund zwei Wochen werden Jupiter und Saturn so nahe beieinander stehen wie schon seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr. Am 21. Dezember sind die beiden größten Planeten unseres Sonnensystems mit bloßem Auge in der Abenddämmerung tief im Südwesten als markantes enges Doppelgestirn zu sehen - natürlich gutes Wetter mit wenig Wolken vorausgesetzt. Ob diese seltene Begegnung am Firmament den aktuell geltenden Corona-Abstandsregelungen entspricht? Überlassen wir das lieber den übergeordneten Behörden. (tc)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.