Manager landet über England und Berlin in Zschopau

Als Eventmanager hat Christian Vogel schon in großen Städten gearbeitet. Nun will er dazu beitragen, die Kultur und den Tourismus in der Motorradstadt zu beleben.

Zschopau.

Von Chemnitz aus führte der Weg von Christian Vogel über Riesa bis nach Berlin und sogar England. Gelandet ist der 28-Jährige nun aber im beschaulichen Zschopau, was für ihn keineswegs einen Rückschritt darstellt. Im Gegenteil: Als Leiter des Kultur- und Tourismusbetriebs sieht Vogel hier eine große Chance. Für sich, aber auch für die Stadtverwaltung, in der er Christiane Schlegel vertritt, die Nachwuchs erwartet und daher eine berufliche Auszeit nimmt. So manches Projekt, das von ihr auf den Weg gebracht wurde, begleitet der studierte Manager weiterhin. Genauso will er aber auch neue Akzente setzen. Er will die Erfahrungen einbringen, die er in den vergangenen Jahren in größeren Metropolen gesammelt hat.

Nach der Ausbildung zum Hotelfachmann in Chemnitz war Riesa die erste Station auf Vogels "Reise". Bis 2015 hat er dort Medien-, Sport- und Eventmanagement studiert. Dem Bachelor-Abschluss folgten acht Monate im englischen Leicester, wo er für die Britische Basketball-Liga arbeitete. "So konnte ich Hobby und Beruf vereinen", sagt der gebürtige Chemnitzer, der 2006 bei einem Spiel der Niners in seiner Heimatstadt zum Basketball-Fan wurde. Umso schöner war es für ihn, dass er im vergangenen Jahr die U-20-Europameisterschaft in Chemnitz mit organisieren durfte. "Das war eine Projektstelle für ein Jahr", sagt Vogel, der Veränderungen gewöhnt ist. So arbeitete er von 2015 bis 2017 in Berlin in verschiedenen Hotels und Veranstaltungszentren.

Nun freut er sich auf die nächste Herausforderung. "Sympathisch" und "lebendig" kommt Christian Vogel die Stadt vor, mit der er sich seit seinem Arbeitsbeginn Anfang Februar vertraut gemacht hat. Mit erstaunlicher Sicherheit kann er schon die kulturellen und sportlichen Höhepunkte aufzählen, die den Zschopauer Terminkalender auch weiterhin prägen sollen. Vom Frühlingsfest übers Parkfest bis hin zum Weihnachtsmarkt. "Da wollen wir uns etwas Besonderes einfallen lassen", sagt Vogel über das Schloss- und Schützenfest, das Ende August zum 25. Mal ansteht und diesmal definitiv wieder ein Umzug bieten wird. Als "identitätsprägend" bezeichnet er zudem die Motorsportveranstaltungen. Ohne die Gleichmäßigkeitsfahrt oder "Rund um Zschopau" je erlebt zu haben, lobt er das "hohe persönliche Engagement" der Vereine.

Während der 28-Jährige von den großen Veranstaltungen bisher nur gehört hat, konnte er das Flair der Motorradstadt jeden Tag selbst erleben: "Schön ist der historische Stadtkern, wo es wenig Leerstand gibt und immer viele Leute unterwegs sind. Anders als in einem neu gebauten Stadtzentrum ist der geschichtliche Hintergrund stets spürbar." Nicht zuletzt dank Schloss Wildeck, das den kulturellen Mittelpunkt darstelle. Für Touristen sei Zschopau mit seiner historischen Motorradausstellung auf jeden Fall einen Ausflug wert. "Ein positives Bild zeichnen", ist das eine Ziel, die Verbreitung dieser Botschaft das andere. Die Einrichtung eines Instagram-Accounts war eine der ersten Arbeiten Christian Vogels, der zudem die Homepage der Stadt mehrsprachig gestalten will. "Es soll internationaler werden", erläutert der Stadt-Mitarbeiter seine Vorstellungen.

Ideen hat der Chemnitzer einige. Sei es eine neue App der Stadt, eine Kleinkunstbühne im Park An den Anlagen oder ein Basketball-Turnier im Schlosshof. Doch bei der Umsetzung seien auch Geduld und Überzeugungskraft gefragt: "Die Tourismuskonzeption ist so vielseitig, da kann man nicht gleich ins Detail gehen." Außerdem hänge viel vom Interesse des Publikums ab. Und das muss Christian Vogel ebenso noch genauer kennenlernen wie sein neues berufliches Umfeld. Noch läuft die Zeit der Einarbeitung, in der auch eine wichtige Entscheidung naht. "Eine Jugendherberge kann ein ganz entscheidender Faktor bei der Belebung der Stadt sein", sagt der 28-Jährige über das Vorhaben von Investor Toralf Zinner.

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...