Moderator erschreit 2000 Euro fürs Thumer DRK

Gelenauer Robby Schubert beteiligt sich erfolgreich an Radio-Höreraktion und gewinnt Finanzspritze

Gelenau.

Eine Finanzspritze in Höhe von 2000 Euro für den DRK-Ortsverband Thum hat der Gelenauer Robby Schubert am Dienstag bei der Höreraktion "WWW - Wünsche werden wahr" von Radio MDR Sachsen gewonnen. Dabei musste er den Wettbewerb noch nicht einmal selbst bestreiten.

Der Bereichsleiter des Thumer DRK hatte sich beworben, weil die Kameraden bei Einsätzen am Greifenbachstauweiher, an dem sie die Rettungsschwimmer unterstützen und Erste Hilfe leisten, mitunter große Strecken in dem weitläufigen Areal zurücklegen müssen. "Da kommt mitunter schon ein Kilometer zusammen, was mit medizinischer Notfallausrüstung, Defibrillator und Sauerstoffflasche gerade im Hochsommer nicht nur kräftezehrend ist, sondern auch viel Zeit erfordert. Dabei muss es bei unseren Einsätzen meist sehr schnell gehen", erläutert der Gelenauer. Deshalb möchten sich die Rotkreuzler ein Quad anschaffen, das auch bei anderen Geländeeinsätzen wie Motorsportveranstaltungen im Gelände, bei Skiwettbewerben oder beim Speedhill genutzt werden soll. Also hat er sich bei der Aktion angemeldet und wurde ausgelost.

Der Wettkampf, bei dem Lautstärke und Lungenkraft gefragt waren, fand im leeren Fußballstadion des Regionalligisten VfB Auerbach statt. Da sein Gegenkandidat aus Striegistal selbst antreten wollte, ging MDR-Moderator Silvio Zschage für das Thumer DRK an den Start. Zuerst wurde von der Tribüne aus ins Stadion um die Wette gebrüllt, danach ein Lied gesungen. "Diese Aufgabe hätte ich als Alleinunterhalter auch gern selbst bewältigt", sagt Robby Schubert. Da nach den ersten beiden Runden Dezibel-mäßig Gleichstand herrschte, ging es in eine Schrei-Verlängerungsrunde, bei der Moderator Zschage letztlich die Nase vorn hatte.

"Die 2000 Euro sind eine gute Anzahlung", freut sich der Gelenauer. Der DRK-Ortsverband hofft nun auf weitere Sponsoren, damit das Quad angeschafft werden kann. (mb)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.