Musik - Mit Klarinette einen dritten Preis erspielt

Falkenbach.

Nach dem Abschluss des Landeswettbewerbes "Jugend musiziert" in Leipzig steht fest: Die vier Nachwuchsmusiker aus dem Erzgebirge, die sich bereits am ersten Wettbewerbswochenende für das Bundesfinale im Juni in Halle an der Saale qualifiziert haben, bekommen Verstärkung: Sopranistin Theresa Ringeis aus Zschorlau hat sich mit Jenni Wojnowski (Sopran) und Josua Gebelein (Bariton), beide aus Zwickau, ebenfalls für den Bundeswettbewerb qualifiziert. Als Vokalensemble konnten sie sich in ihrer Altersgruppe mit 23 Punkten den ersten Preis sichern. Johannes Klemm aus Marienberg hat sich am Klavier zusammen mit seiner musikalischen Begleiterin Annika Matthes aus Neuhausen und ihrer Querflöte 22 Punkte und einen zweiten Preis erspielt. Ebenfalls in der Kategorie Klavier und Holzblasinstrument sind Charlotte Seifert aus Annaberg-Buchholz am Klavier und Justus Herzig aus Falkenbach auf der Klarinette angetreten. Sie erspielten sich 18 Punkte und damit einen dritten Preis. (af)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...