Pauschale soll Haushalt decken

Großolbersdorf.

Die jeweils 70.000 Euro, die Großolbersdorf in diesem und im nächsten Jahr als pauschale Zuwendung vom Freistaat Sachsen bekommt, werden zur Deckung des Haushaltes verwendet. Das hat der Gemeinderat beschlossen. "Wie schon 2018 werden wir mit dem Geld die Gemeindekasse aufbessern", so Großolbersdorfs Bürgermeister Uwe Günther (Handels- und Gewerbeverband). Die Finanzpauschale wird vom Freistaat zur Stärkung des ländlichen Raumes gewährt, über die Verwendung können die Kommunen selbst bestimmen. Die sächsische Staatsregierung hat beschlossen, allen Kommunen des ländlichen Raumes eine Pauschale zu zahlen. Dabei erhalten die Orte 70 Euro pro Kopf für die ersten 1000 Einwohner. (hd)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...