Polizei ermahnt Personengruppen

Marienberg/Neukirchen.

Beamte der Polizeidirektion Chemnitz sind am gestrigen Freitag mehrfach zur Durchsetzung der Allgemeinverfügung zum Infektionsschutz anlässlich der Corona-Pandemie im Einsatz gewesen, darunter auch in Marienberg und Neukirchen. Unterstützt wurden sie dabei von der Bereitschaftspolizei. Die Polizisten trafen in Marienberg am Markt sowie in Neukirchen auf einem Bolzplatz an der Burkhardtsdorfer Straße Gruppen von vorrangig Jugendlichen an. Sie wurden über die Vorgaben der Allgemeinverfügung in Kenntnis gesetzt und aufgefordert, den Ort zu verlassen. Dieser Aufforderung kamen sie auch nach, heißt es in einer Mitteilung der Polizeidirektion. Weitere Einsätze fanden beispielsweise in Lichtenau, Döbeln und Leisnig statt. Dort hatten die Kommunen um Unterstützung gebeten, da Geschäfte entgegen der Allgemeinverfügung geöffnet blieben. Die Polizeidirektion kündigte an, zusammen mit den Städten und Gemeinden weiterhin die Einhaltung der Allgemeinverfügung zu prüfen. (bz)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.