Polizei ermittelt wegen Hitlergruß

Neukirchen.

Drei Deutsche stehen unter dem Verdacht, einen dem Anschein nach ausländischen Mann verfolgt und Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verwendet zu haben. Wie die Polizei informierte, hatten Zeugen in der Nacht zu Dienstag in der Neukirchener Gartenstraße Geschrei aus Richtung des Penny-Markt-Parkplatzes gehört und beobachtet, wie der bislang Unbekannte von einem anderen verfolgt wurde. Der Ausländer bat die Zeugen, die Polizei zu verständigen, und rannte davon. Der Verfolger stieg in einen Pkw VW, der wegfuhr, ein Insasse soll noch den Hitlergruß gezeigt haben. Polizisten stellten den Pkw später fest und identifizierten die drei Insassen (18/20/21). Sie hat Ermittlungen wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen und sucht Zeugen sowie den Unbekannten, der offenbar verfolgt wurde. (vh)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.