Polizei fahndet nach Betrügerin

Verdächtige soll Seniorin um Geld gebracht haben

Thum.

Eine Tatverdächtige im Fall eines EC-Karten-Betrugs in Thum sucht die Polizei nun mit einem Fahndungsfoto. Der Vorfall selbst hat sich bereits am 15. November ereignet. Dabei wurde eine ältere Dame um 2000 Euro gebracht.

Die Seniorin hatte einer unbekannten Frau Zutritt zu ihrer Wohnung gewährt, weil diese sich als Krankenkassen-Mitarbeiterin ausgab. Geschickt habe die Unbekannte die ältere Dame in ein Gespräch verwickelt und dabei auch nach der Pin-Nummer für die EC-Karte gefragt. Schließlich überredete sie die Seniorin dazu, ihr die Geldkarte auszuhändigen und ihr auch die Pin mitzuteilen. Am selben Tag gegen 16.10 Uhr hob dann eine Frau in der Sparkassen-Filiale in Thum widerrechtlich 2000 Euro vom Konto der betagten Dame ab. Dabei wurde sie von Überwachungskameras gefilmt. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei der Frau um eine Trickbetrügerin handelt. Diese soll im November auch in Annaberg-Buchholz gewesen sein und sich unter dem Vorwand, von der Krankenkasse zu kommen, Zutritt zu Wohnungen verschafft haben. In einem Fall wurden etwa mehrere Hundert Euro Bargeld aus einem Schrank gestohlen. Nun erhofft sich die Polizei neue Hinweise zu der Tatverdächtigen und ihrem Aufenthaltsort. Eine weitere Frage: Wem ist am 15. November gegen 16Uhr ein Auto im Bereich der Sparkasse Thum aufgefallen, das die Frau genutzt haben könnte? (aho )

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...