Premiere für Gemeinderat

Dem Gremium in Grünhainichen gehören acht bisherige Räte an. Weitere acht sind erstmals in dieser Funktion.

Grünhainichen.

Mit Pachtverträgen für Pkw-Stellplätze und Garagen, die sich in kommunalem Eigentum befinden, hat sich der Grünhainichener Gemeinderat in seiner ersten Sitzung befasst. "Es gibt zum Beispiel unterschiedliche Vertragslaufzeiten und Fälligkeiten, was die Verwaltung der Vertragsverhältnisse unnötig erschwert", erläuterte Bürgermeister Robert Arnold. Der Rat beschloss daher, dass eine Vertragskündigung während des Pachtjahres möglich ist, sofern ein Nachfolgepächter benannt wird und dass die Pacht am 15. Mai eines jedes Jahres fällig wird. Mit der Anpassung einher geht eine Erhöhung der Pacht von derzeit 30,68 auf 36 Euro jährlich wegen gestiegener Grundstückswerte.

Das Grünhainichener Gremium fasste sich auch mit der Vergabe von Bauaufträgen, etwa für das Außengelände rund um die Totenhalle in Borstendorf und das Vereinshaus in Grünhainichen.


Zudem galt es, in der ersten Sitzung des neu gewählten Gremiums Personalentscheidungen zu treffen. So wurden Kay Weißbach zum ersten und Gunnar Ullmann zum zweiten Stellvertreter des Bürgermeisters gewählt. Jeweils vier Gemeinderäte und ihre Stellvertreter wurden in den Ältestenrat, in den Technischen sowie den Verwaltungsausschuss bestellt. Auch in die Versammlung des Verwaltungsverbandes Wilden-stein sowie in den Aufsichtsrat der Wohnungsverwaltungsgesellschaft Gemeindeverband Augustusburg mbH wurden Vertreter gewählt.

Dem Grünhainichener Gemeinderat gehören 16 Mitglieder an. Acht von ihnen sind bekannte Gesichter. Lars Hübler, Stephan Nebel, Heidi Swigon, Matthias Bender, Christel Rothamel, Markus Richter, Anton Wittig und Jens Struck hingegen sind neu in das Gremium gewählt worden. Mit fünf Sitzen ist die Freie Bürgerinitiative Waldkirchen stärkste Fraktion im Rat, gefolgt von der Freien Wählervereinigung Borstendorf, der Christlich-Demokratischen Union (CDU) und der Wählervereinigung Kultur und Sport mit jeweils drei Sitzen. Mit zwei Sitzen ist die SG Rotation Borstendorf im Gemeinderat vertreten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...