SCHLAGLÖCHER - Stadt steckt Bonus in Straßenbau

PLAUEN.

Die Stadt Plauen will in diesem Jahr voraussichtlich 70.000 Euro mehr für das Flicken von Schlaglöchern ausgeben als ursprünglich geplant. Das Geld stammt vom Freistaat, der jeder Kommune - bis auf die drei Großstädte Dresden, Leipzig und Chemnitz - einen Zuschuss zur Stärkung des ländlichen Raums überweist. Die Höhe der Zuweisung ist abhängig von der Einwohnerzahl, beträgt aber höchstens 70.000 Euro. Die Verwaltung schlägt dem Stadtrat vor, das Geld in diesem Jahr für die Straßenunterhaltung zu verwenden. (nie)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...