Seite an Seite mit Musikern des großen Orchesters

Besonderes Benefizkonzert in Aue bereitet Bühne für Hobby-Instrumentalisten

Aue.

Ein besonderes Benefizkonzert wird es am 4. September im Kulturhaus Aue geben. Es steht unter dem Titel "Side by Side", auf Deutsch Seite an Seite. Das ist in einem doppelten Sinn zu verstehen. "Wir wollen an der Seite von Hilfsbedürftigen stehen, deshalb kommt der Erlös einerseits der Aktion Kinderherzen zugute, andererseits der Hospizgruppe des Diakonissenhauses Zion in Aue", erklärt Thomas Ketteler, Vorsitzender des Lionsclubs Aue-Schwarzenberg, der gemeinsam mit der Erzgebirgischen Philharmonie diese Veranstaltung organisiert.

"Wir wollen Brücken bauen in der Stadt der Brücken und schlagen quasi die Brücke von den Jungen, die im Leben benachteiligt sind, zu den Alten, am Ende ihres Lebens Stehenden, die von der Hospizgruppe betreut werden", erklärt Ketteler. Er ist zugleich Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am Auer Klinikum.


Seite an Seite stehen in diesem Konzert aber auch junge Musiker und Hobbyinstrumentalisten mit den erfahrenen Philharmonikern. Sechs Jugendliche von der Kreismusikschule stehen bereits fest, sie spielen im ersten Teil des Konzerts. Im zweiten Teil haben Laienmusiker ihre große Stunde. Diese können laut Ketteler bei einer der anstehenden Proben im Kulturhaus in Aue einfach mit ihrem Instrument vorbeikommen oder sich im Kulturhaus oder bei der Erzgebirgischen Philharmonie melden. "Wir haben schon um die zehn Interessenten gefunden, es sind ältere und jüngere dabei, Blechbläser und Streicher meistens", erläutert der Lionsclub-Chef.

Zu hören sind in dem Konzert am 4. September Stücke von Mozart, Haydn, Händel, Sibelius, Bizet und anderen. Die Hobbymusiker sollen unter Leitung von Chefdirigent Naoshi Takahashi ins Orchester integriert werden. Ketteler hat den Part übernommen, in Praxen, in Apotheken und an Schulen Werbe-Handzettel für das Konzert zu verteilen. Rico Reinhardt, der Leiter der Kreismusikschule, habe seinerseits einige Hobby- und Laienkünstler empfohlen.

Die Proben finden alle im Kulturhaus Aue statt, am 24. und 31. August, jeweils ab 14 Uhr. Für den 3. September ist die Generalprobe anberaumt. Das Benefizkonzert findet am 4. September, 18 Uhr, im Kulturhaus Aue statt. Die Eintrittskarten kosten 10 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...