Stadträte geehrt

Mehrere Ehrenfriedersdorfer Kommunalpolitiker haben in der letzten Zusammenkunft des Gremiums eine Auszeichnung erhalten. Nicht alle hatten sich noch einmal zur Wahl für den neuen Stadtrat gestellt.

Ehrenfriedersdorf.

Die letzte Sitzung des noch amtierenden Ehrenfriedersdorfer Stadtrates ging mit vielen Auszeichnungen zu Ende. Nachdem alle Tagesordnungspunkte abgehakt waren, wurde es feierlich. So wurden Hartmut Decker (CDU), Brigitte Wicklein (FWBF) und Olaf Küttner (FWBF) im Namen des Kreisverbandes Erzgebirge des Sächsischen Städte- und Gemeindetages für ihre 25-jährige Stadtrats- tätigkeit ausgezeichnet. Decker und Küttner werden auch im neuen Stadtrat wieder vertreten sein. Brigitte Wicklein trat nicht noch einmal an. Seit zwei Jahrzehnten setzen sich zudem Carmen Krüger (CDU) und Herbert Schönherr (Linke) für die Belange ihrer Stadt ein. Während Schönherr für die Linke erneut in das Stadtparlament einzog, stellte sich Carmen Krüger nicht noch einmal zur Wahl, will ihrer Heimatstadt aber trotz Wohnwechsels treu bleiben. Für ihr 15-jähriges Engagement überreichte Bürgermeisterin Silke Franzl zudem Hagen Schmutzler (CDU), Peter Machalke (SPD), Heiko Martin (CDU) und Frank Kopper (CDU) eine Urkunde. Aus dieser Riege ist nur noch Heiko Martin im neuen Rat vertreten, der sich am 19. August konstituieren wird. Die übrigen sind bei der Kommunalwahl nicht noch einmal angetreten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...