Straßenkunst lockt Besucher auf Marktplatz

Etwa 100 Zuschauer haben am Samstagvormittag Straßenkunst auf dem Lengefelder Markt erlebt. Im Rahmen des Hutfestivals machte das Hutmobil in dem Ortsteil der Stadt Pockau-Lengefeld Station. Zunächst unterhielt Blaas of Glory, eine urkomische Band aus den Niederlanden, für etwa 30 Minuten das Publikum. Ausgestattet mit Sousafon, Flöte, Klarinette, Glockenspiel, Banjo, Akkordeon, Waschbrett, Akustikgitarre, Trommel, Bass Drums und Gesang sorgten sie mit eigenen Interpretationen von klassischen Heavy-Metal-Hits, die mit Parodien gewürzt waren, für gute Laune. Im Anschluss entführten Berna Huidobro und Tim Belime die Zuschauer mit ihren artistischen Darbietungen, die sie einzigartig inszeniert hatten, in eine andere Welt. Verpackt in einem akrobatischen Spiel erzählten sie auf anmutige Art und Weise die Geschichte eines Paares, von Routine und Arbeit, von Träumen und der Wirklichkeit. (faso)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.