Tiefbauplanung hat begonnen

Gornau.

Das Auswahlverfahren zu einem Betreiber für das neue Glasfasernetz in Gornau dauert länger als erwartet. Die Ausschreibungsfrist endete im Dezember. Das vorliegende Angebot sei dann geprüft worden, sagte Bürgermeister Nico Wollnitzke (CDU) auf Anfrage. "Erst seit drei Wochen haben wir eine klare Linie." Aktuell werde über die Verpachtung des Netzes verhandelt. Die Tiefbauplanung sei schon im Gange, soweit das ohne Betreiber möglich sei, sagte Bauamtsmitarbeiter Thomas Hoyer zur jüngsten Ratssitzung. Die eigentlichen Bauarbeiten sollen im Oktober oder November 2020 beginnen. Die drei Ortsteile erhalten das schnelle Internet via Glasfaserkabel, die bis vor die Haustür verlegt werden. Kosten: rund 9 Millionen Euro. Den früheren Plan, den Breitbandausbau über das bestehende Koaxialkabelnetz der Antennenanlagen voranzutreiben, hatte die Kommune aufgegeben. (mik)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.