Unfall endet mit mehreren Anzeigen

Opel kollidiert mit Winterdienstfahrzeug

Dörnthal.

Ein Unfall hat für zwei junge Männer (17 und 19) am Dienstag mit Anzeigen geendet. Laut Polizei war der 19-Jährige mit seinem Opel gegen 17.20 Uhr auf der Staatsstraße 207 zwischen Sayda und Obersaida unterwegs. Etwa 500 Meter nach dem Abzweig Dörnthal brach offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen kurz vor einer Linkskurve das Heck des Autos aus und prallte gegen das Schiebeschild eines entgegenkommenden Winterdienstfahrzeuges Mercedes (Fahrer: 58). Verletzt wurde niemand. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 4000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme kontrollierten die Polizisten auch den Beifahrer (17) im Opel. Er hatte ein Tütchen Cannabis dabei. Dieses wurde sichergestellt und gegen den jungen Mann eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet. Zudem hatten er und der Fahrer des Opel ohne triftigen Grund ihre Wohnungen in beziehungsweise bei Freiberg verlassen und müssen nun zudem mit Bußgeldern wegen des Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung rechnen. (bz)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.