Verein peppt Freizeitanlage auf

In Neudorf kann am kommenden Sonnabend sowie Sonntag noch einmal Minigolf gespielt werden.

Neudorf.

Die Saison auf der 18-Loch-Minigolfanlage am Kohlweg in Neudorf neigt sich ihrem Ende entgegen. Am Sonnabend und Sonntag kann dort noch einmal eingelocht werden. Ein Freizeitvergnügen, das vor allem dank des Diakonischen Vereins Neue Wege aufrechterhalten werden konnte, der auch den Bethlehemstift betreut. Dessen Team kümmert sich seit 2018 auch um die Betreuung der Anlage. Und das ist aus Sicht des Vereinsvorsitzenden Jens Köhler durchaus gewinnbringend für beide Seiten. Für die Gemeinde bleibe die Anlage als Freizeitangebot erhalten. Die Einnahmen konnten innerhalb eines Jahres von 570 auf 1230 Euro erhöht werden. Das Geld komme größtenteils dem Verein zugute, da die Gemeinde keine Pacht verlange. Lediglich die Kosten für Strom und Wasser müssten bezahlt werden. "Die Kooperation mit der Gemeinde funktioniert wunderbar", so der Vereinsvorsitzende. In diesem Jahr habe allerdings Corona alles ausgebremst. Die Zwangspause sei aber genutzt worden, um unter anderem die zur Anlage gehörende Blockhaushütte - einschließlich Toiletten - komplett zu sanieren. (af)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.