Vereinsmitglieder bringen alten Spielplatz auf Vordermann

Spielgeräteveraltet, die Sicherheit der Kinder nicht mehr gewährleistet: Dieser Zustand auf dem Spielplatz nahe der Kirche in Heidersdorf gehört der Vergangenheit an. Zu verdanken ist dies dem Volleyballsportverein und der Parteilosen Bürgerinitiative. Mitglieder beider Vereine haben Geld für das Projekt gesammelt und das Areal in Eigenleistung hergerichtet. "Wir haben etwa 150 Arbeitsstunden in den zwei Monaten Bauzeit investiert", sagt Mitinitiator Tino Kluge. Das Vorhaben angeregt hatte Silvio Siegert, der nun mit Gemeinderat Danilo Zeise, Ehefrau Sabine Siegert, Bürgermeister Andreas Börner und Tino Kluge (von links) den Spielplatz eingeweiht hat. Der Platz wurde aufgewertet, alte Spielgeräte wurden erneuert, eine neue Rutsche wurde gebaut sowie Abgrenzungen zur Straße und zum Bach wurden hergestellt. 900 Euro haben die Vereine dafür gesammelt. Weitere fast 1700 Euro steuert die Gemeinde bei. Neben dem Areal an der Kirche befinden sich in Heidersdorf zwei weitere Spielplätze - am Sportplatz und an der Kindertagesstätte. In beide habe die Gemeinde im vergangenen Jahr ebenfalls investiert, erklärt Bürgermeister Andreas Börner. Lediglich auf dem Areal an der Kita seien noch Restarbeiten vorgesehen. (rickh)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.