Volksmusikduo tritt bei der Grünen Woche auf

De Hutzenbossen haben für 2019 vollen Terminkalender - Tägliches Üben ist für Musiker Pflicht

Pobershau/Berlin.

Ihren ersten großen Auftritt in diesem Jahr absolvieren die Volksmusiker De Hutzenbossen vom 23. bis 25. Januar bei der Grünen Woche in Berlin. "Wir waren bereits siebenmal bei diesem großen Höhepunkt in der Hauptstadt, und es war immer ein tolles Erlebnis. Wir nehmen wieder unsere Frauen mit, und zwischen den drei Auftritten am Tag können wir zusammen viel anschauen", sagt Andreas Tiede aus Pobershau.

Für das Jahr 2019 hat das Volksmusikduo einen vollen Terminkalender. "Wir werden in den nächsten Wochen fast jeden Tag zu einem Auftritt fahren. In der Weihnachtszeit sind es dann ein paar mehr", sagt der Hainichener Peter Kreißl. Obwohl der 55-Jährige seine Trompete, Gitarre oder die Tuba bestens beherrscht, müssen er und sein Partner Andreas Tiede, der Akkordeon, Keyboard und Steirische Harmonika spielt, üben. "Wir treten fast täglich auf, doch nehmen wir zu Hause jeden Tag für ein bis zwei Stunden die Instrumente in die Hand. Um auch gesanglich fit zu bleiben, müssen wir täglich rund eine halbe Stunde singen", erzählt Peter Kreißl. (gel)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...