Winter hält Helfer weiter auf Trab

Straßen gesperrt wegen Schneeverwehungen

Satzung/Großrückerswalde.

Das Wetter sorgt weiter für Behinderungen auf den Straßen im Erzgebirge. Einige Verkehrsverbindungen bleiben daher voraussichtlich noch bis mindestens Dienstag gesperrt. Betroffen ist auch der Verkehrsweg vom Ortsausgang Satzung in Richtung Hirtstein. Zudem ist die Kreisstraße vom Oberdorf in Großrückerswalde bis zur B 174 wegen Schneeverwehungen nicht passierbar. "Sobald es die Witterung zulässt, werden wir auch die Straßen beräumen", sagt Jens Zienert, Leiter der Zöblitzer Straßenmeisterei.

Die wegen Schneebruchs gesperrten Verkehrsverbindungen in der Region konnten derweil wieder freigegeben werden. Allerdings, betont Zienert, ändert sich die Lage aufgrund der Witterung stündlich. Bereits seit Sonntagabend sind die zuvor abgeschnittenen Orte Rübenau, Kühnhaide und der Bereich Wildshäuser wieder erreichbar. Am Montag wurde die Kreisstraße zwischen Seiffen und Dittersbach freigegeben. "Hauptaugenmerk liegt derzeit auf der Beräumung der Straßen nach dem Schneebruch", teilt Landratsamtssprecher André Beuthner mit. Weitere gesperrte Straßen im Kreis sollen voraussichtlich am Dienstag wieder öffnen. Infos werden aktuell im Internet veröffentlicht. (rickh)www.erzgebirgskreis.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...