Zeugen zu Streit zwischen Autofahrern gesucht

Ein Lkw-Fahrer soll in Hohndorf einen Kleintransporter-Fahrer ausgebremst, geschubst und verletzt haben. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und sucht Zeugen.

Großolbersdorf.

Auf der B 174 in Großolbersdorf ist es am Freitag zu einem Streit zwischen zwei Autofahrern gekommen. Laut Polizei waren der Fahrer eines weißen Sattelzugs Scania und ein Kleintransporter-Fahrer (41) dort gegen 15.15 Uhr auf der B 174 in Richtung Reitzenhain unterwegs. In der Ortslage Hohndorf soll der Lkw-Fahrer den Kleintransporter-Fahrer (41) ausgebremst und den Lkw quer über beide Fahrspuren gestoppt haben.

In der Folge sei der Lkw-Fahrer ausgestiegen, habe sich zum Auto des 41-Jährigen begeben und ihn geschubst. Dabei erlitt der 41-Jährige leichte Verletzungen. Danach fuhr der Unbekannte weiter. Vorausgegangen waren der Auseinandersetzung möglicherweise Unstimmigkeiten bei Überholvorgängen bzw. beim Fahrverhalten.

Die Polizei ermittelt wegen Nötigung im Straßenverkehr sowie Körperverletzung. Zeugenhinweise ans Polizeirevier Marienberg unter Telefon 03735 6060. (em)


 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.