Ziel: Lebenswerter Ort

In Gelenau soll weiter investiert werden

Gelenau.

Die Gelenauer Gemeinderäte haben sich einen Überblick über die Situation der Kommune sowie einen Ausblick auf Investitionen verschafft. DasHauptziel sei der Erhalt einer lebenswerten Gemeinde mit guter öffentlicher Infrastruktur, so Bürgermeister Knut Schreiter. Er umriss die Vorhaben, die unter anderem die Neuerschließung von Wohn- und Gewerbegebieten und die Sanierung der Grundschule inklusive Umbau des Horts einschließen. 2020 nimmt diese Maßnahme mit fast 330.000 Euro die wichtigste Position ein. Für 2020 bis 2023 ist der Ausbau des Erich-Weinert-Wegs für knapp zwei Millionen Euro anvisiert. Ersatzneubauten der Brücken Bahnhofstraße, Schlossgasse und Louis-Riedel-Weg schlagen bis 2023 mit mehr als einer halben Million Euro zu Buche. 2020 soll zudem der Bauhof ein neues Winterfahrzeug erhalten. Veranschlagte Kosten dafür: 200.000 Euro. (dit)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...