Zu warm und zu nass

Erstmals seit 1961 ist ein Oktober in der Region wärmer ausgefallen als der vorangegangene Mai. Doch es gab auch Frost.

Amtsberg.

Der Oktober ist wieder zu warm ausgefallen. Das Monatsmittel lag bei 10,1 Grad Celsius. Die Abweichung vom Mittelwert von 1981 bis 2010 beträgt plus 1,4 Grad, gegenüber dem Mittel von 1961 bis 1990 sogar plus 1,6 Grad. Zudem ergab sich eine Seltenheit. Erstmals seit 1961 war ein Oktober wärmer als der vorangegangene Mai.

Dabei begann der Monat recht nass. In den ersten Tagen fiel mehr als die Hälfte des Monatssolls an Niederschlag. Monatsmitte kam nochmals sehr warme Luft, welche die Lufttemperaturen am 13. und 14. Oktober auf sommerliche Werte ansteigen ließen. Mit 26,6 Grad wurde ein neuer Rekord für eine zweite Oktoberdekade erzielt. Viel Sonnenschein prägten diese Tage. Die Nächte verliefen sehr mild. Danach setzte sich die milde Witterung fort. Erst am 27. Oktober sorgte frische Luft für stark sinkende Temperaturen. Am Reformationstag wurde das Monatsminimum mit minus 5,2 Grad registriert. Mit mäßigem Frost, aber auch spätherbstlicher Frische am Tag endete der Monat unterkühlt.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...