Zwei Feiern auf einem Platz

Die Maifeier der Linken und das Familienfest der Vereine sind in Zschopau unterschiedlich gut besucht worden.

Zschopau.

Der 1. Mai ist in Zschopau immer auch Festzeit. Auf das Gelände von Schloss Wildeck kamen am Vormittag etwa 150 Besucher zur Maifeier der Partei Die Linke, das Fest der Vereine war dagegen ungleich besser besucht. "Wir hatten mit 1000 in etwa so viele Besucher wie in den vergangenen Jahren", sagte Mirko Casper vom Vorbereitungskomitee des Vereinsfestes.

Musikalisch ging es bei beiden Veranstaltungen zu. Am Vormittag spielte die Zschopauer Band Harvest. Am Nachmittag trat Liedermacher Thomas Franke-Gernhardt mit Schlagzeuger Alex Hentschel auf, danach erfreuten unter anderem die Musikschule Ars Nova und die Schalmeienkapelle Großolbersdorf die Besucher.


Doch der 1. Mai in Zschopau war auch der Tag der Politik. Dafür sorgte Jürgen Hetzner, Fraktionschef der Linken im Stadtrat Zschopau und stellvertretender Bürgermeister. In seiner Rede nahm er Bezug auf die anstehenden Wahlen, sowohl auf Stadt- und Kreisebene, als auch in Europa. Jürgen Hetzner warf den Rechten vor, Hass zu säen und Ängste zu schüren.

Beim Fest der Vereine fand die Kletterwand, die die Kirchgemeinde Sankt Martin von der Sommerrodelbahn Seiffen ausgeliehen hatte, riesigen Zuspruch. Auch die Angebote zum Malen und Basteln sind gut nachgefragt worden, viele der jungen Besucher sammelten an den Ständen der Vereine Unterschriften und Stempel für ihre jeweiligen Laufzettel.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    30april
    03.05.2019

    Man muss aber auch die unterschiedliche Information auf bzw für diese Veranstaltung sehen.
    Während auf Plakaten, Transparenten und umfangreich im Stadtanzeiger auf das Fest der Vereine hingewiesen wurde, gab es zum Fest der Linken fast gar nichts zu hören.
    Auf Aushängen zum 1. Mai Programm sogar der Hinweis auf den vormitäglichen Frühschoppen unkenntlich gemacht worden.
    Bei vom Umfang her gleicher Information
    wären sicherlich noch weit mehr Interessenten gekommen zumal die Zschopauer ihre harvest-Band kennen und schätzen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...