Es wird wieder Holz auf der Schiene transportiert

30 Züge sollen binnen eines Jahres aus dem Erzgebirge zu ihren Zielen rollen. Die erste Fahrt fand am Dienstag statt. Schon bald folgen weitere.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 13
    1
    fnor
    26.05.2020

    Super Aktion vom Sachsenforst. Sonst wird immer nur gepredigt, dass die Bürger umweltfreundlich handeln sollen, jetzt macht es der Staatsbetrieb vor. Sicher gibt es weitere Strecken, die sich eignen. Gerade die Verlängerung nach Reitzenhain bietet sich an, sie führt viel durch Wald. Leider hat man dort das Gleis raus gerissen, um in gefühlt 100 Jahren einen sinnlosen Radweg zu bauen. Züge, die Räder befördern können, locken mehr Touristen, als Radwege mitten im Wald. Die Strecke sollte reaktiviert werden. Sie erschließt auch viele touristische Ziele