Europas Christdemokraten stellen Orbán ins Abseits

Die Mitgliedschaft der ungarischen Rechtspopulisten in der Parteienfamilie EVP wird ausgesetzt. Aber bewirkt das etwas?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

11Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    10
    gelöschter Nutzer
    23.03.2019

    Ein Land was Teile eines anderen Landes annektiert sollte sanktioniert werden bis diese Politik endet. Aber bei den Argumenten hier merkt man die Denkweise, nur die Amerikaner machen Fehler, die anderen nicht.

  • 5
    1
    Nixnuzz
    23.03.2019

    "Manfred Weber - wer ist das?" Ich würd mal ganz vorsichtig formulieren: Der nächste Kanzlerkandidat. Auslandsaufenthalte mit Leitungsfunktion machen sich immer im Lebenslauf für höhere Aufgaben bei der CSU gut.....

  • 8
    3
    franzudo2013
    22.03.2019

    Normalerweise müsste Russland einen Status ähnlich der Türkei in der EU haben, eine Art privilegierte Partnerschaft, als teilweise europäisches Land.
    Solche Ziele und Visionen sind von Weber nicht zu erwarten. Wer keine Ideen hat, braucht auch kein Amt.

  • 15
    1
    Freigeist14
    22.03.2019

    franzudo@ , Gute Frage . Vor allem hat sich Manfred Weber als sicherheits u. außenpolitischer Hardliner hervor getan. Unter "europäischer Politik" ,die er anstrebt ,versteht er als Juncker-Nachfolger vor allem , Nord Stream II zu bekämpfen und "Europa" gegen Russland zu positionieren . Tolle Aussichten .

  • 14
    4
    franzudo2013
    22.03.2019

    Manfred Weber - wer ist das?
    Hat der schon mal was wichtiges gesagt?
    Franz Josef Strauß käme aus dem Lachen nicht heraus, haette er den kennengelernt.

  • 7
    3
    Nixnuzz
    22.03.2019

    "..dass ausgerechnet die CDU massiv.." :es war doch die EVP im Parlament die für diese Regulierung gerade steht. Wieviel Wahlwerbung für den CSU-Kandidaten verbirgt sich dahinter? Wo sind die Meinungen der Links- und Sozialparteien eigentlich? Und: "Ein Beneidenswerten Volk, was so einen Staatsdiener hat." - wenn es denn ein einheitliches Volk wäre? Ist nur schlimm, wenn der Minderheitenschutz auf die Regierung angewendet wird...

  • 10
    10
    Freigeist14
    22.03.2019

    Lesemuffel@ die Ungarn werden sich bei Ihnen bedanken . Machen sie doch gern bis zu 400 Überstunden im Jahr und warten bis zu 3 Jahren auf die Bezahlung .

  • 18
    11
    Lesemuffel
    22.03.2019

    Das ist bedauerlich, dass ausgerechnet die CDU massiv für den Ausschluss geworben hat. Die Deutschen haben Ungarn viel zu verdanken, angefangen vom Loch im Eisernen Vorhang 1989 bis zum Schutz der EU-Außengrenze 2015. Orban ist ein Politiker, der die Interessen seines Staates konsequent vertritt. Ein Beneidenswerten Volk, was so einen Staatsdiener hat.

  • 19
    6
    Malleo
    21.03.2019

    blacks…. Populismusdefinition:
    Alle Aussagen und Forderungen im politischen Diskurs, bei denen die links- liberale Weltanschauung nicht dominiert.
    Stimmt's?

  • 5
    17
    gelöschter Nutzer
    21.03.2019

    @Freigeist: Da ist Orban sicher nicht abgeneigt und Putin hat ein Herz für Rechtspopulisten.

  • 14
    5
    Freigeist14
    21.03.2019

    Bewirkt das etwas ? Natürlich . Dem Wählern soll bis zur Europawahl etwas vorgemacht werden . Danach gehört Orbàn wieder dazu . Nicht , daß er sich noch Putin zuwendet . Das können die großartigen europäischen Volksparteien nicht verantworten .