Extra-Portion Gesundes für 16 Schulen und Kitas

Teilnehmer an Programm der EU für Obst, Gemüse und Milch stehen fest

Zschopau/Marienberg.

16 Grund- und Förderschulen sowie Kinderkrippen und Kindergärten in der Region Zschopau/Marienberg nehmen im Schuljahr 2020/21 am EU-Schulprogramm für Obst, Gemüse und Milch teil. Das hat das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft mitgeteilt. Im Rahmen der Programme "Obst und Gemüse" (für Grund- und Förderschulen) und "Milch" (Kinderkrippen und Kindergärten) werden demnach pro Woche zwei Portionen frisches Obst und Gemüse beziehungsweise Trinkmilch an die Kinder verteilt.

Ziel des EU-Schulprogramms sei es, den Verzehr und die Akzeptanz von Obst, Gemüse und Milch bei Kindern zu erhöhen. Mit begleitenden pädagogischen Maßnahmen wie Bauernhofbesuchen sollen zudem Kenntnisse über die Landwirtschaft und gesunde Ernährung vermittelt werden. (hd)

Teilnehmer aus der Region: Programm "Obst und Gemüse": Grundschule "Am Zschopenberg" Zschopau, Bürgerschule Wolkenstein, Grundschule "David Rebentrost" Drebach, Grundschule Amtsberg, Förderschule "J.-E.-Wagner" Marienberg, Grundschule Lauterbach, Grundschule "Herzog Heinrich" Marienberg, Förderzentrum Marienberg, Grundschule Großrückerswalde, Wildrosen-Grundschule Dörnthal, Wilhelm-Walther-Grundschule Neuhausen, Grundschule an den Greifensteinen Ehrenfriedersdorf; Programm "Milch": Kita "Sonnenstrahl" Großolbersdorf, Kita "Knirpsenland" Pockau, Kita "Villa Zwergenland" Heidersdorf, Kita "Sonnenhügel" Ehrenfriedersdorf.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.