Falkenstein: Bahnhofstraße nach Havarie voll gesperrt

Wegen einer defekten Abwasserleitung ist die Bahnhofstraße in Falkenstein für bis zu drei Wochen voll gesperrt. Betroffen ist der Bereich zwischen Gartenstraße und Robert-Koch-Straße, die Kreuzung Rathenaustraße/Bahnhofstraße bleibt befahrbar. Vor Ort im Einsatz ist die Firma Schmidt aus Jößnitz. Laut Inhaber Jörg Schmidt war zunächst eine halbseitige Sperrung geplant: Über die alte, mehrfach gerissene PVC-Leitung aus DDR-Zeiten sollte neues PE-Rohr geschoben werden. Dies erwies sich auch wegen anderer Medienträger als zu kompliziert, nun soll die neue Leitung auf der anderen Straßenseite und einen Meter tiefer als die andere verlegt werden. Es geht um cirka 200 Meter Druckleitung. Seit Himmelfahrt waren sporadisch Abwässer ausgetreten, bis zum späten Dienstagabend hatte die Reparatur der größten Rissstelle gedauert. Anfallende Fäkalien mussten vorübergehend mit Tankfahrzeugen abtransportiert werden. Im Bild die Arbeiten in Höhe des Edeka-Marktes: Links die neue PE-Leitung, rechts eine Stelle, an der die alte Druckleitung freigelegt wurde. (bap)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.