Familie flieht vor IS und hofft auf Neustart in Limbach

Ein irakisches Ehepaar und seine drei Kinder gehören zu den ersten Asylbewerbern, die in der Stadt aufgenommen worden sind. Über ein Jahr waren sie unterwegs - zwischen Leben und Tod.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

1414 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    12.11.2015

    @Pedroleum: Laut veröffentlichten Zahlen per 31.10. haben 331.226 Personen einen Asylerstantrag lt. BAMF gestellt. Leider sind in diesen Daten nicht die 550.000 Reisenden der letzten 2,5 Monate enthalten. Aber gerade bei diesen meist nur registrierten oder gezählten Neuankömmlingen hat es eine massive Verschiebung in der Alter- & Geschlechtsstruktur gegeben. Ein klassisches Patt, ich kann auf keine öffentliche Statistiken verweisen, solange niemand die internen Ministeriumsberichte bekannt macht und Sie können nur auf alte nicht mehr relevante Altdaten verweisen. Für beide Seiten irgendwie unbefriedigend.

  • 0
    0
    Pedroleum
    04.11.2015

    @Nikalx, tun Sie das. Ich frage deshalb, weil ich bei den BAMF-Statistiken für 2015 keine Angaben zu Geschlecht oder Altersgruppen finden konnte.

    Aus der Feststellung, dass sich die Herkunftsländer der Flüchtlinge ändern, lässt sich keine Aussage über die Zusammensetzung von Alter und Geschlecht herleiten.

  • 1
    0
    gelöschter Nutzer
    04.11.2015

    @Pedroleum: Na warten wir die 4 Tage bis zur Veröffentlichung der Oktober-Asyl Statistik mal ab, dann rechne ich es Ihnen vor. Mal sehen ob der interne Ministeriumbericht veröffentlicht wird oder eine Kürzung stattfindet.
    Nur mal schon vorneweg, der Vergleich mit 2014 hingt deshalb, weil sich die Zusammensetzung und Herkunft des Migrantenstromes signifikant geändert hat. Vom Balkan kam ein höherer Prozentsatz Frauen und Kinder als aus Asien/NaherOsten/Nordafrika/Schwarzafrika. Die Balkanzahlen sinken, die anderen sind enorm angestiegen.

    Ich schreibe Ihnen unter diesen Artikel entsprechend dazu.

  • 1
    6
    gelöschter Nutzer
    04.11.2015

    Wo ist das Problem mit der Auswahl einer Familie als Gesprächpartner? In Limbach sind sind letzte Woche nur Familien angekommen. Ist doch völlig ok, davon zu berichten, oder? Und hey, die fühlen sich wohl und bringen gleich 3 Kinder mit. Ist doch total klasse :-) Und ja, auch wenn mit dem nächsten Schwung nur junge Herren kommen sollten.... Wir wollen doch mal nicht diskriminierend werden. Die sind auch nicht alle dumm und unmotiviert, Vergewaltiger und Psychopaten. Viele sind hochmotiviert. Die nehmen doch nicht zum Spaß die Reise auf sich, um dann abseits von allen Freunden und Bekannten im Netto zu wohnen. So ein Quatsch. Einfach mal ein wenig offener sein. Manche Kommentare von Limbachern - insbesondere auf Facebook - sind beschämend.

  • 0
    3
    Pedroleum
    03.11.2015

    @Nikalx, ich verschließe nicht die Augen vor der Realität, sondern ich hinterfrage einfach Ihre hanebüchenen Behauptungen. Geben Sie doch einmal bitte eine einzige Quelle des BAMF an, in der die Altersstruktur der Asylbewerber in diesem Jahr aufgeschlüsselt wird. Und bitte beachten Sie, dass die Altersgruppe unter 16 Jahren definitiv keine jungen Männer sind, sondern Kinder!

  • 2
    4
    Pedroleum
    03.11.2015

    @Nikalx, gerade habe ich folgende Quelle geprüft:
    http://www.n-tv.de/politik/Woher-kommen-all-die-Fluechtlinge-article15691606.html

    Darin steht: „2014 wurden 66,6 Prozent der Erstanträge auf Asyl von Männern gestellt. 70,5 Prozent der Asylbewerber waren jünger als 30 Jahre.“

    Aus meiner Quelle geht aber hervor, dass 2014 ca. 28 % der Asylbewerber unter 16 Jahre alt waren, also Kinder – und keine jungen Männer. In dieser Gruppe sind übrigens ungefähr die Hälfte weiblich. (vgl. https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Publikationen/Broschueren/bundesamt-in-zahlen-2014.pdf?__blob=publicationFile, S. 21)

  • 4
    2
    gelöschter Nutzer
    03.11.2015

    @Pedroleum: Man kann auch die Augen vor der Realität verschließen. Das Jahr 2014 kann mit Sicherheit mit unserer heutigen Situation kaum verglichen werden. Alles Schnee von gestern. Alterstruktur lt. BAMF 01-08 = 67,9%, alle haben gesehen was im September/Oktober angekommen ist [80-90% Männer]. Jeder kann sich das selber hochrechnen.

    Mein Link sollte nur eine Meinung einer Expertin aufzeigen, die in diesem Land leider nie in Talkshows eingeladen wird.

  • 4
    6
    Pedroleum
    03.11.2015

    @Nikalx, also folgender Quelle zufolge waren 2014 ca. 32 % der Asylbewerber unter 18 Jahre und 39 % zwischen 18 und 30 Jahre alt:
    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/452149/umfrage/asylbewerber-in-deutschland-nach-altersgruppen/

    Daraus lässt sich Ihre Angabe rein vom Alter her gesehen nicht herleiten.

    Ihre Quelle nennt keine konkrete Statistik und ist somit fragwürdig.

  • 8
    2
    gelöschter Nutzer
    03.11.2015

    @Pedroleum: Alle Daten beim BAMF einsehbar.
    Alle große Tageszeitungen wie SPON, Welt, FAZ haben in ihren Artikeln wie "woher kommen die Flüchtlingsströme" 66-80% Zahlen genannt.
    statische Abweichungen kommen oft durch Zuordnungsfragen zu Stande, etwa zählt man 16-Jährige als Männer oder in Kategorie Kinder.

    So und hier ein Link aus dem Ausland: http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4835187/Fluchtlinge_Der-lange-Marsch-der-jungen-Maenner

  • 4
    9
    Pedroleum
    03.11.2015

    @Nikalx, Zitat: „Obwohl die Mehrzahl der Reisenden[70%] junge ledige Männer auf der Suche nach Wohlstand und Status sind, wurde wieder zielsicher eine Familienstory veröffentlicht.“

    Können Sie diese Zahl mit einer seriösen Quelle belegen?

  • 10
    4
    Duster
    03.11.2015

    Ich finde die Kommentare richtig, warum sind sie nicht im sicheren Nachbarland Türkei geblieben...und mit 41 Jahren eine Ausbildung in D beginnen, da muss man sich auch fragen, was die Menschen so denken

  • 10
    4
    gelöschter Nutzer
    03.11.2015

    Eins frage ich mich immer noch: Also warum genau nochmal musste es jetzt Deutschland sein? Gab es unterwegs keine Länder, wo Leib und Leben auch schon sicher waren? Gibt es keine islamischen Nachbarländer, wo es kaum Anpassungs- Probleme gäbe? Wäre irgendein anderes EU Land nicht auch gut genug? Doch nur materielle Interessen?

  • 12
    5
    gelöschter Nutzer
    03.11.2015

    Obwohl die Mehrzahl der Reisenden[70%] junge ledige Männer auf der Suche nach Wohlstand und Status sind, wurde wieder zielsicher eine Familienstory veröffentlicht. Obwohl jeder verstehen kann, dass niemand unter der Herrschaft des IS leben will, wird in diesem Artikel doch klar erwähnt das die Familie 10 Monate in der sicheren Türkei gelebt hat. Sie sind nur weitergezogen, weil sie sich ein besseres Leben in Germany erhoffen. Obwohl auch dieser Wunsch nachvollzierbar ist, handelt es sich auch bei diesen Personen um klassische Einwanderer und nicht um Asylberechtigte.

  • 7
    5
    gelöschter Nutzer
    03.11.2015

    Die Onlinegazetten zeigen heute auf, wie leicht man sich seinen "Verfolgtenstatus" im Herkunftsland erkaufen kann. Sehr aufschlussreich und natürlich alles gelogen und Vorurteile!