Farben, Liebe und ein Krimi

Im Museum Buchheim am Starnberger See in Bayern ist derzeit eine umfangreiche Ausstellung zum Chemnitzer Maler Schmidt-Rottluff zu sehen. Sie wird ihm sehr gerecht, erzählt aber auch Geschichten um ein verschwundenes Kunstwerk und das sensible Band zwischen Museen und Sammlern. Denn viele der Bilder stammen aus der Sammlung Gerlinger, die in Halle ansässig war - bis ein Streit alles änderte.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.