Flucht vor Polizei endet mit Stürzen

Raschau-Markersbach.

Am Ende einer Verfolgungsjagd sind am Montag in Raschau ein 17-Jähriger und ein Polizist leicht verletzt worden. Gegen 16 Uhr fiel dem 43-jährigen Beamten der Kradstaffel während einer Streifenfahrt auf der B 101 eine S 51 auf, die merklich schneller als normal fuhr. Der Polizist nahm die Verfolgung auf, doch der Simsonfahrer ignorierte die Anhaltesignale. Über die Straße Zum Sportplatz fuhr er auf einen Feldweg und stürzte. Der Polizist hielt mit seiner Dienst- BMW daneben, um eine weitere Flucht zu verhindern. Dabei stürzte auch der Beamte. Beide wurden von Rettungskräften ambulant versorgt. Das Moped wurde wegen des Verdachts auf unzulässig hohe Motorleistung sichergestellt. Weil der Jugendliche den dafür notwendigen Führerschein nicht besaß, erhielt er zudem eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (kjr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.